Durch die Toskana nach Rom

Anfang der 80er Jahre statteten wir der "Ewigen Stadt" Rom einen Besuch ab. Irgendwie scheine ich da einige Bilder nicht mehr zu haben oder nicht mehr zu finden. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass ich vom Petersdom kein Foto gemacht haben haben soll aber vielleicht war auch nur der Film voll. Egal. Im Folgenden zeige ich euch ein paar Eindrücke aus der Stadt am Tiber und was passt da besser dazu als ein Songtext der Gruppe "Dschinghis Khan", geschrieben von Bernd Meinunger.

 

"Rom - viele tausend Jahre alt,

zwischen Frieden und Gewalt,

zwischen Zukunft und Vergangenheit.

 

Rom - große Stadt am Tiberstrom

wo die Lust am Leben wohnt und wo jeder

Stein Geschichte schreibt.

 

Ausgesetzt und um den Thron betrogen und

von einer Wölfin groß gezogen,

Romulus und Remus die zwei Brüder,

bauten eine Stadt auf sieben Hügeln,

Roma - Roma

Romulus schlug seinen Bruder tot.

 

Roma - Roma

Stadt aus Stein und Blut

Rom - oft erobert und verloren,

Rom - Hannibal stand vor den Toren,

Rom - Kaiser, Päpste, Gladiatoren.

Das war Rom

 

Rom - wilde Wagenrennen,

Rom - Nero sah dich brennen.

Immer schon gabs Kampf um Rom.

Rom - Cäsar musste sterben,

Rom - lag in Schutt und Scherben

und blieb doch auf ewig - Rom.

 

Rom, du bist heut so stolz wie einst,

es fällt Regen, wenn du weinst,

wenn du lachst erklingen Lieder.

 

Rom - Filmkulisse bist du heut und

der Traum aus Zelluloid

ist der Spiegel deiner Seele.

 

Rom - zwischen Zukunft und Vergangenheit,

Rom - dort wo jeder Stein Geschichte schreibt,

Rom - wo ein Fremder gern für immer bleibt.

Dort ist Rom.

 

Roma, Roma, Roma, Roma

Che bellissima chitta

Roma, Roma, Roma, Roma

Che bellissima chitta.....

 

Rom - wo die Liebe auf der Straße liegt

Rom - wo es Bettler, Gaukler, Priester gibt,

Rom - wer dich einmal sah, vegisst dich nie.

Ewiges Rom, Rom, Rom"

Kleine Flashanimation Rom und Florenz