www.nationalflaggen.de
www.nationalflaggen.de

In den eisigen Weiten Finnlands:

Die finnische Flagge enthält das für die Flaggen Skandinavienes typische Kreuz. Es soll den Zusammenhalt zwischen den nordischen Ländern (Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland) darstellen.

 

Was mich als Reiseziel mal wahnsinnig reizen würde, ist eine Fahrt auf einem Postschiff entlang der norwegischen Küste (Hurtigruten). Geplant hatte ich das schon mal. Aber mal ganz ehrlich: Schau dir mal die diversen Reisekataloge an. Mit vier Personen bist du am Ende an der Armutsgrenze angelangt. 

Nach Finnland sind wir eigentlich wegen des Ski-Langlaufens geflogen.

 

Mit den "Brettern"  und der Finnair ging es nach Luosto in die Nähe des Polarkreises bzw. nach Rovianemi. Dort liegt auch das weltberühmte "Nikolausdorf".

 

Angekommen sind wir in Luosto bei ca. -30 Grad Celsius. Beachte bitte das "Minus" neben der Zahl.

 

 

In Luosto hatten wir unsere Unterkunft in einem kleinen Hüttendorf.

Die Hütten sind bzw. waren zweckmäßig eingerichtet. Was allerdings obergeil war.....jede Hütte hatte dort eine eigene Sauna mit eigenem Holzvorrat vor der Hütte. 

 

Zum Einkaufen mussten wir ein bisschen laufen und durch den in Mengen vorhandenen Schnee latschen. Aber einmal den Kühlschrank gefüllt (Kühlschrank war der Schnee vor der Tür) und du brauchst dich eigentlich die Woche über nicht mehr um Proviant zu kümmern

 

Dem Hüttendorf war auch ein kleines Restaurant angeschlossen.

Rentierfleisch war an der Tagesordnung. Und das ist lecker.

Für die Finnen ist das ja nichts anderes, als würden wir Reh oder Hirsch auf den Tisch bringen.

 

Es sollte während der knapp 10 Tage Aufenthalt am Polarkreis auch nicht nur beim Langlaufen bleiben. Wir konnten uns auch das Nikolausdorf in Rovianemi anschauen und als absolutes Highlight der Reise auch eine Huskytour mit einem ortskundigen "Musher" (Schlittenhundführer) unternehmen.

 

 

 

 

 

Flugplatz in Rovaniemi
Flugplatz in Rovaniemi


Der Schreibtisch des Nikolaus in Rovianemie
Der Schreibtisch des Nikolaus in Rovianemie

Holz vor der Hüttn
Holz vor der Hüttn

Etwas ist mir in Finnland aufgefallen. Die finnischen Schneeräumdienste lassen den Schnee erstmal liegen und kein Mensch kümmert sich um eine Gehweg- oder Straßenräumung.

Ich finde das nicht schlecht - denn aus eigener Erfahrung weiß man ja, dass geräumte Gehsteige nicht unbedingt sicherer sind. 

Das Wandern durch Tiefschnee ist griffiger und wie ich meine auch sicherer.


Unser Nachtlager - nach einem anstrengenden Tag auf der Loipe schläfst du wie Gott in Finnland
Unser Nachtlager - nach einem anstrengenden Tag auf der Loipe schläfst du wie Gott in Finnland
Und am Ende eines Tages Entspannung im rustikalen Restaurant - Abenteuer light sozusagen. Einfach genial war auch, dass alle Hütten in diesem Feriendorf eine eigene Sauna besitzen - Finnland eben!!
Und am Ende eines Tages Entspannung im rustikalen Restaurant - Abenteuer light sozusagen. Einfach genial war auch, dass alle Hütten in diesem Feriendorf eine eigene Sauna besitzen - Finnland eben!!