Kommentare: 0

Die Gondeln von Venedig

Was wäre Venedig ohne die Gondeln. Wohl genau so viel wie Paris ohne den Eiffelturm.

Eine halbe Stunde Fahrt kostet so etwa 60-70,- € für die Gondel, also egal, wie viele Leute einsteigen und sich vom Gondoliere ein Ständchen singen lassen.


Wobei das mit dem Singen so eine Sache ist.

Ich habe nicht viele Gondoliere gesehen, die ihre Fahrgäste mit O sole mio vollträllerten. Da mussten die Touris schon meist selbst herhalten und lauthals (manchmal sogar gut) singend durch die Gassen von Venedig fahren.


Ganz ehrlich: Wir sind NICHT gefahren. Manch einer wird jetzt sagen, dass man das in Venedig nicht verpassen darf.

Aber wenn jeder Venedigbesucher fahren würde, dann bräuchte es noch Dutzende von Gondeln mehr in der Lagunenstadt.


Anlegestellen gibt es genügend und ich habe gelesen, dass so eine Gondel über mehrere Generationen vererbt wird.

Es scheint also trotzdem noch eine lukrative Geschäftsidee zu sein. Eines hat aber immer noch Bestand: Das klassisch, schwarz-weiß (oder ist es blau?) gestreifte Shirt der Gondoliere. Kannst du auch überall kaufen. Übrigens genauso wie die weltbekannten Karnevalsmasken der Venezianer.