Die Lebensader Thailands - der Chao Phraya

Der Chao Phraya oder Fluss der Könige gilt als die Lebensader Thailands. Oft spielt sich im Land des Lächelns das Leben am und mit dem Fluss ab.

 

Wie ich auf diesen Seiten schon geschildert habe, hast du viele Möglichkeiten, den Fluss zu erkunden. Günstig ist die Fahrt mit den Expressbooten. Sicher und geruhsam fahren sie den Fluss entlang. Die Boote fahren "Linie" und es gibt feste Abfahrtszeiten. Du kannst eigentlich nichts falsch machen, die Boote fahren nicht bis Vietnam sondern haben kurz außerhalb Bangkoks ihre Endstationen. So ungefähr alle Viertelstunde legen die Boote an. 

 

Dann gibt es noch die Möglichkeit, mit einem etwas exklusiveren Schiff von Bangkok Richtung Ayutthaya zu fahren. Das ist die alte Hauptstadt Siams und besteht eigentlich nur noch aus Souvenierläden und der Tempelruine, ist aber einen Besuch wert. Vor allem, weil du auf dem Schiff das Ufer an dir vorbeiziehen lassen und den Menschen am Fluss unaufdringlich zuschauen kannst.

 

Die nächtlichen Fahrten auf den Restaurantschiffen entlang des Flusses sind genial und du siehst das nächtliche Bangkok.

 

 

 

 

Im Hintergrund der Wat Arun
Im Hintergrund der Wat Arun
Blick von der Ablegestelle des Oriental-Hotels
Blick von der Ablegestelle des Oriental-Hotels
Am Fluss treffen sich die Gesellschaftsschichten
Am Fluss treffen sich die Gesellschaftsschichten