Wo schlafen???

Wer nicht die Kohle übrig hat oder das einfach nicht will, in einem der unzähligen thailändischen Tophotels zu nächtigen, dem kann geholfen werden.

 

Wenn das Budget eher beschränkt ist, dann nimm dir einfach eines der vielen Gästehäuser. Die findest du in der Stadt genauso wie auf dem Land oder in den Provinzstädten.

 

Normalerweise liegen die Kosten hier nicht über 10-15 Euronen pro Nacht, manchmal sogar darunter. Die Zimmer sind sauber und haben in den meisten Fällen auch Aircondition (Ventilator) und sind zweckmäßig ausgestattet. Da viele Gästehäuser auch eine Security haben, brauchst du dir auch um dein Hab und Gut eigentlich keine Sorgen zu machen. Wen die nicht kennen, den lassen sie auch nicht rein.

 

Wer allerdings meint, ein Tophotel zu brauchen, dem fällt die Wahl schwer. Vom 6-Sterne-Hotel in Bangkoks Schickimickiecke bis hin zum "normalen" Tourihotel ist alles geboten. Auch preislich.

Die Reisebüros wissen mehr.

 

Auffällig ist, dass die Thais vor Ort oft bessere Preise bekommen, als wir Farangs. Ein Grund, warum meine Frau bei einer Vorortbuchung von Hotels immer zuerst alleine ins Hotel reingeht und schwups hat sie ein Zimmer für ihre "Thaifamilie". Wenn ich dann mit den Kids hinterher komme, kann das Mädel an der Rezeption ja schlecht einen höheren Preis berechnen.

 

Wer überhaupt kein Budget übrig hat, der kann sich auch an die Monks wenden. Die Mönche Thailands sind gerne bereit, männliche Touristen für ein paar Tage aufzunehmen. Vorausgesetzt, du lässt dir deinen Schädel kahl rasieren. Nee, Quatsch, kein Problem. Die Buddhisten in ihren safrangelben Gewändern sehen das sehr locker.

 

Vergiss aber nicht, dass die Klöster durch die Bank selten Geld haben, aber sich selbst finanzieren müssen. Eine kleine Spende könnte nicht schaden.

 

 

Hotel in Bangkok
Hotel in Bangkok